Die eigene Webseite: WordPress Pur

Der Online-Kurs für Selbermacher - ein Produkt von Anja Teuner

Kommen dir diese Fragen und Probleme vielleicht bekannt vor?

Du hast noch nie eine Webseite selber gemacht oder nur mit einem Webbaukasten und dir fehlt einfach das Wissen, wie du eine professionelle Webseite einrichten und gestalten könntest?

Du suchst daher nach einer geeigneten Lösung für deine Webseite und bist dir unsicher mit der Auswahl eines Anbieters? WordPress ist dir noch kein Begriff oder du hast die Befürchtung, dass es kompliziert ist?
Du bist nicht unbedingt ein Technik-Genie oder traust dir in dem Bereich (noch) nicht viel zu?

Du wünschst dir die volle Kontrolle über deine Webseite, damit du sie selbst gestalten und auch tolle Funktionen wie Slider, Kontaktformulare oder Bildergalerien einsetzen kannst? Ohne weitere Kosten, versteht sich. Aber du hast keinen Schimmer, wie du das alles bewerkstelligen sollst?

Ein professioneller Webdesigner oder eine Medienagentur sind dir mit gerne mal 2.000€ Basis-Kosten für deine Webseite einfach zu teuer? Und bei jeder kleinen Änderung müsstest du wieder jemanden beauftragen, wieder erklären, was du willst - und natürlich nochmal zahlen. Und darauf hast du keine Lust? Du möchtest schnell einen Blog starten oder wirklich cool aussehende Seiten gestalten und das gern einfach selber in der Hand haben?

Du hättest gern Unterstützung für den Start, damit du nicht alles alleine mühsam heraus finden musst? Damit auch mal jemand da ist, wenn Fragen auftauchen?

Was du brauchst, ist nur ein bisschen Mut, eine Prise Kreativität - und jemanden, der dir alles verständlich und Schritt-für-Schritt zeigt.

Stell dir vor...

...du meldest dich wann du willst und so oft du willst bei deiner WordPress-Seite an und erledigst alles, was du ändern möchtest, mit wenigen Klicks selbst. Du erstellst deine Blog-Beiträge oder Seiten so, wie du es willst - völlig unabhängig und mit eigenem Know-How.

...du weißt, dass keine Zusatzkosten auf dich zukommen und du nicht erst darauf warten musst, dass dein Webdesigner Zeit für dich hat. Wenn du etwas ändern willst, machst du das einfach selbst. Du bist viel freier in der Seitengestaltung als mit einem Webbaukasten, weil du letztendlich alles selbst bestimmen kannst bzw. immer die richtige Funktion einfach dazu installieren kannst.

...du weißt, welche Plugins (=Zusatzfunktionen in WordPress, die du dir aus dem Internet holen kannst) geeignet und noch dazu umsonst sind, um wirklich tolle Design-Ergebnisse zu erzielen. Und du weißt genau, wo du im Zweifelsfall Design-Vorlagen findest. Falls dir selbst mal die Ideen ausgehen oder du nicht so stark im Gestalten bist. Mit der richtigen Vorlage und dem Wissen um deine eigenen Marken-Farben bekommst du jede Seite stimmig und mit professionellem Look hin.

...du kannst Formulare einbinden, damit Interessenten und Kunden kinderleicht mit dir Kontakt aufnehmen können.

...du bist versiert im Schreiben von Blog-Artikeln und weißt, worauf es bei der Formatierung ankommt, um deine Seiten sowohl für Leser als auch für Suchmaschinen wie Google optimal zu gestalten.

Kurzum: du hast deine Webseite komplett selbst in der Hand! Lies mehr oder springe direkt zur Lektionsbeschreibung meines Kurses.

Mit deiner Online-Trainerin von 0 auf 100 mit der eigenen Website

Deine Online-Trainerin Anja

Ich heiße Anja Teuner, habe Informatik studiert und zu Beginn meiner Laufbahn mehrere Jahre als IT-Beraterin und IT-Projektleiterin gearbeitet. Dort habe ich verschiedene größere Software-Projekte erfolgreich umgesetzt.

Jetzt arbeite ich als Trainerin für Menschen, die gerne ihre Website selbstständig, unabhängig und ganz nach ihren Wünschen gestalten wollen. Lass dir zeigen, wie! Du musst dafür NICHT programmieren können.

Zu meinen Studienzeiten habe ich noch ganz manuell an ersten Webseiten gebastelt. Doch wie viel einfacher geht das heute!  Ich erstelle inzwischen unglaublich gern (und inzwischen ziemlich schnell, also in wenigen Stunden) mit WordPress Webseiten, kann hier auch meine kreative Ader in Bezug auf Farben und Gestaltung einbringen.

Mein erstes kleines (nebenberufliches) Online-Business habe ich mit Video-Tutorials zu Zeichenkursen begonnen, und inzwischen mache ich regelmäßig verschiedenste Videos.

Ich mache diesen Kurs für dich, weil ich von WordPress überzeugt bin und meine, viel mehr Menschen sollten es kennen und lieben lernen.

Mit dem Online-Kurs WordPress Pur...

erfährst du im Handumdrehen, wie du einen zuverlässigen Hoster findest bzw. welchen ich empfehlen kann und wie du WordPress in 5 Minuten ohne Vorwissen installierst.

lernst du die wichtigen Grundeinstellungen für eine WordPress-Seite kennen. Dazu gehört z.b. das richtige Format für deine Seiten-Links - und einiges mehr. So vermeidest du Fehler von vornherein.

erfährst du, wie WordPress grundlegend funktioniert und wie du sowohl Seiten als auch Blog-Beiträge mit wenigen Klicks erstellst. Außerdem gibt es Tipps rund um die Menüsteuerung, damit deine Besucher sich bei dir zurecht finden.

bekommst du das Wissen um die Einbindung und Bearbeitung von Bildern und Links, ohne die eine Webseite nicht denkbar wäre. Du lernst, wie du Bilder in Galerien darstellen oder vergrößert in einer Box anzeigen kannst.

lernst du alles rund ums Bloggen, die richtige Formatierung, wie du Kategorien vergibst, damit deine Besucher ihre Lieblingsthemen schnell finden; Außerdem geht es um die Vernetzung von Blogs, um die Kommentare unterhalb deiner Beiträge und schließlich den Schutz vor unerwünschtem Spam.

bekommst du alle wichtigen Infos, wie du deine Seite wirklich mit den Farben und Schriften versehen kannst, die du haben willst. Dafür empfehle ich dir ein hoch konfigurierbares kostenloses Theme.

lernst du genau die richtigen Plugins kennen, um Bilder, Slider (Dia-Shows), Bildraster und noch unglaublich viel mehr auf deiner Seite einzubinden - bis hin zu Ideen für Verkaufsseiten oder Kontaktformularen. Zeige deine Features und dein Angebot nur im besten Licht auf deinen top gestalteten Seiten.

Hier einige Beispiele aus dem Kurs (alle Farben, Texte, etc. kannst du natürlich komplett auf dich anpassen):

hast du am Ende alles Handwerkszeug, damit deine Webseite einfach genau deine Webseite wird.

WordPress Pur ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die volle Kontrolle über deine ganz eigene Webseite

Video-Kurs WordPress Pur inkl. eBook

Der WordPress Pur Online Kurs ist ein Training mit diversen Video-Tutorials, damit du genau siehst, wie's funktioniert. Du bekommst Zugriff auf 3 volle Module im Mitgliederbereich von Anja-Teuner.de. Du kannst dich jederzeit dort einloggen, wann immer du möchtest, und so viel auf einmal machen, wie dir gerade passt.

Du kannst die Themen der Reihe nach anschauen und umsetzen, oder dich nach Modul 1 auf Bloggen oder Seiten-Styling spezialisieren. Du bekommst genau nachzuvollziehende Schritt-für-Schritt Anleitungen, wobei die Videos in angenehmen "Häppchen" von 5 bis 20 Minuten gemacht sind (selten einmal 30 Minuten).

Dazu gibt es eine ausführliche Checkliste, in der du nicht nur alle notwendigen Angaben findest, sondern auch genau deinen Kursfortschritt abhaken kannst. So weißt du immer, wo du stehst.
Als Bonus ist mein eBook dabei, wo noch einmal ausführlich alle Grundlagen geschildert werden - und wo du sogar über den Kurs hinaus einiges über Online-Marketing lernen kannst!

Wenn du magst, kannst du das Paket mit der individuellen Betreuung buchen. Dann besprechen wir vorab dein Projekt telefonisch und planen gemeinsam deine Seiten-Strukturen. Außerdem können wir per Video-Konferenz gemeinsam deine Seite anschauen und du kannst live all deine Fragen loswerden und dir Feedback holen.

Falls du den reinen Online-Kurs kaufst, stehen dir in jedem Fall die FAQ-Bereiche mit den häufigsten Fragen zur Verfügung sowie mein eMail-Support.

Jetzt hier zugreifen und sofort mit der eigenen Webseite loslegen

Nutze heute deine Chance. Denke an die Kosten für einen beauftragten Web-Designer. Für weniger als 10% von diesem Preis kannst du deine Webseite selber machen. Nimm am Online-Kurs teil für aktuell: zzgl. MwSt.

WordPress Pur Kurs-Inhalte der Video-Lektionen

Modul 1: alle WordPress Grundlagen
Modul 2: Bloggen & Inhalte
Modul 3: Seiten stylen

Modul 1: die Basics. Grundlagen, Einstellungen und alle Teile von WordPress anschaulich erklärt.

  • 1_1 Start + Installation: Jetzt geht's los mit Webseite.
  • 1_2 Crashkurs: das Wichtigste im Überblick (35 Minuten).
  • 1_3 Seiten und Menüsteuerung: damit deine Besucher gleich alles finden. Wie du Menüs und die Navigation einrichtest.
  • 1_4 Die Mediathek von WordPress: Bilder, Bildbearbeitung und eine einfache Galerie.
  • 1_5 Widgets: Seitenleiste, Footer und mehr mit Bausteinen füllen.
  • 1_6 Themes & meine Empfehlung: mit welchem kostenlosen Theme du richtig liegst und die Seite wirklich genau konfigurieren kannst.
  • Bonus-Video(s): weitere Themes kurz besprochen (Beispiele). Ich zeige dir noch ein paar Design-Vorlagen im Vergleich.
  • 1_7 Zugriff auf die Webseite via FTP-Client. Lerne die Dateien von WordPress kennen.

Modul 2: Bloggen & Inhalte. Alles rund um Blog-Beiträge - von der Erstellung über die Formatierung bis hin zu Tipps für spannende Artikel.

  • 2_1 Editor, Formatierung und Überschriften: alles Wichtige zum Schreiben in WordPress.
  • 2_2 Fülltext und Weiterlesen-Hinweis einfügen: für eine übersichtliche Startseite zum Blog.
  • 2_3 Kategorien und Tags: damit deine Besucher gleich ihr Lieblingsthema bei dir finden.
  • 2_4 Bilder und Links: ohne das keine Webseite.
  • 2_5 Trackbacks und Pingbacks: Blogs vernetzen sich. Lerne Pingbacks kennen und nutze sie.
  • 2_6 Ein Rahmenwerk und Hinweise für gute Texte. Sagt schon alles.
  • 2_7 Eigene Seiten-Entwürfe nutzen mit Plugin. Um z.B. dein Rahmenwerk immer wieder als Vorlage zu benutzen.
  • 2_8 Kommentarspam - leider ein häufiges Übel. Wie du das bequem in den Griff bekommst.

Modul 3: Einfach tolle Seiten stylen. Eine Menge ausgefeilter Möglichkeiten in Form von Plugins und Widgets, damit deine Seite wirklich cool aussieht.

  • 3_1 Wartungsmodus anschalten. Wenn du gerade was umbaust oder neu machst.
  • 3_2 Anzeige der Bilder - es geht auch besser als im WordPress-Standard.
  • 3_3 Slider (Diashow) und Galerie, Shortcode-Konzept: deine ersten Plugins für schöne Bildeffekte.
  • 3_4 „Mini-Brandkit“: deine Farben. Kreiere deinen Look.
  • 3_5_1 Theme grundsätzlich einrichten. Ich zeige dir, wie du mein empfohlenes Theme für dich einstellst.
  • 3_5_2 Theme-Design einstellen. Genau das. Mit deinen Farben und deinen Schriften. Jetzt wird's individuell!
  • 3_6 Wie du Seiten aus Bausteinen erstellst. Nutze jedes Feature an jeder Stelle.
  • 3_7 Boxmodell und Abstände. Auch das Nichts in Form von Zwischenräumen ist wichtig fürs Design.
  • 3_8 Fertige Layouts nutzen. Professionelle Vorlagen und viele Ideen für deine Gestaltung.
  • 3_9 Fertige Layouts nutzen, Teil 2.
  • 3_10 Die Macht der Widgets. Jetzt kommen so richtig tolle Bausteine. Headlines, Features, Carousel.
  • 3_11 Noch mehr Widgets. Raster, Grids und Google Maps.
  • 3_12 Eine Landing-Page entwerfen – und nochmal Widgets! Preistabellen, Icons, Parallax-Effekt und mehr.
  • 3_13 Eine Formular-Seite entwerfen. Lass deine Interessenten professionell Kontakt zu dir aufnehmen.
  • 3_14 Styling-Tipps für den Hausgebrauch: noch ein paar Tipps für alle Fälle.
  • 3_15_1 Fortgeschrittenen-Tools und Styling mit CSS: für deine fortgeschrittenen Ansprüche. Oder falls du nicht meiner Theme-Empfehlung gefolgt bist. Aber hier beginnt die Kür, diese Videos sind on top für die Interessierten.
  • 3_15_2 Styling mit CSS Teil 2: Farben, Schriften, Icons. Falls du wirklich alles in die Hand nehmen willst.
  • Bonus-Video: Grundwissen HTML und CSS: was hinter deiner Seite steckt. Verstehe die Sprachen des Web.

Und das ist nicht dabei: Ich gehe nicht auf die Einrichtung von Foren und Online-Shops ein. Der Kurs ist eine gute Grundlage für diese Optionen, die du dir jedoch dann selbstständig als Plugins holen müsstest - bei Bedarf.

 

Warum du auf WordPress setzen solltest

WordPress ist ein kostenloses System (du zahlst nur die Kosten für deinen Hoster, z.B. 5€ im Monat), das von einer großen, aktiven Community erstellt, erweitert und supported wird.

WordPress ist leicht zu bedienen (ohne jede Programmierung), sobald du dich ein wenig damit vertraut gemacht hast.

WordPress ist dank seiner Bekanntheit sehr einfach zu installieren (denn die Hoster bieten dir eine Installation dafür!) und kann wirklich günstig betrieben werden.

Du hast die volle Kontrolle über deine Seite, anders als bei so genannten "Baukastensystemen". Du bist nicht davon abhängig, dass dein Webseiten-Anbieter plötzlich seine Preise erhöht.

WordPress bietet viele Themes (Designvorlagen) für alle Wünsche und individuellen Vorstellungen.

Design und Inhalt sind entkoppelt - du kannst dein Theme einfach wechseln und deiner Seite einen ganz neuen Look verpassen.

WordPress ist - im Gegensatz zu anderen Systemen - relativ sicher. Updates kommen schnell heraus, wenn Sicherheitslücken bekannt werden, und du kannst deine gesamte Seite sichern. Updates sind mit einem Klick durchführbar.

WordPress ist sehr flexibel und in hohem Maße erweiterbar. Wenn du neue Funktionen integrieren willst (Shop-System, Newsletter, Formulare), geht das ganz einfach und schnell.

Neue Funktionalitäten holst du dir in WordPress nämlich einfach durch Plugins dazu, und es gibt eine große Fülle von diesen kostenlos aus der Community.

WordPress eignet sich wunderbar für die Suchmaschinenoptimierung. Du kannst dir sogar von Plugins erklären lassen, was du für die Optimierung deiner Seiten tun solltest.

Falls du einen Blog betreiben willst: nichts leichter als das! WordPress ist besonders fürs Bloggen optimiert. Du kannst aber auch eine Webseite ohne Blog einrichten, ganz wie du magst.

Kein Risiko - volles Rückgaberecht 30 Tage lang

Du hast volle 30 Tage lang Zeit, den Kurs zu testen. Wenn er dir doch nicht gefällt, kannst du ihn einfach zurück geben und bekommst dein Geld wieder. Sicher ist sicher.

Also: du hast nichts zu verlieren. Und du hast keine Ausrede mehr: RAN AN DEINE WEBSEITE!

Jetzt hier zugreifen und sofort mit der eigenen Webseite loslegen

Nutze heute deine Chance. Denke an die Kosten für einen beauftragten Web-Designer. Für weniger als 10% von diesem Preis kannst du deine Webseite selber machen. Nimm am Online-Kurs teil für aktuell:

 zzgl. MwSt.